Newsletter 12, September 2014

Newsletter Friedrich-Ebert-Strasse
Aktuelle Entwicklungen im Aktiven Kernbereich Friedrich-Ebert-Straße
Das Stadtbüro Friedrich-Ebert-Straße informiert Sie heute wieder mit seinem Newsletter.
Ihr Redaktionsteam freut sich auch für die kommenden Ausgaben auf konstruktive Anregungen und Hinweise aus dem Quartier.
Besuchen Sie uns auch auf www.friedrich-ebert-strasse.net
I N H A L T S Ü B E R S I C H T
AKTUELLES: Goethestraßen-Promenade vor Auszeichnung, Poetry Slam vor der Alten Hauptpost, "mittendrin" mit Bürger/innen-Redaktion, Baustellenführungen, Lebendiger Adventskalender 2014, Repaircafé gestartet, Eröffnung Sparda Bank, Kinowerbung fürs Quartier, Stadtteilkonferenz zum Thema „Gentrifizierung“
BAUSTELLENINFO: Arbeiten auf der FES-Nordseite auf Hochtouren
NEU IM QUARTIER: Fotograf Florian Eisermann, Wild Wood gallery & store, Café Lange, HÖRMEISTEREI am Bebelplatz
PROJEKTE: Weihnachtsbeleuchtung des zukünftigen Boulevards, Grüne Banane, Kölnische EINS DREI NULL, Stadtteilzentrum Vorderer Westen
TERMINE: Übersicht / Kultureinrichtungen
AKTUELLES
Goethestraßen-Promenade vor Sonderauszeichnung im Rahmen des Deutschen Städtebaupreises
Der parallel zum Deutschen Städtebaupreis ausgelobte Sonderpreis mit dem Titel „Neue Wege in der Stadt“ hat zukunftsweisende Ansätze für eine funktionale und gestalterische Aufwertung öffentlicher Verkehrsräume als Hauptschwerpunkt. Er zeichnet besonders gelungene Beispiele einer funktional und gestalterisch anspruchsvollen Aufwertung öffentlicher Verkehrsräume aus, die einen Beitrag für eine Stadt der Zukunft leisten. Die Preisverleihung findet am 9. Oktober im Weißen Saal des Neuen Schlosses in Stuttgart statt. Kassel und auch das Stadtbüro blicken dem 9. Oktober gespannt entgegen.

Das Leben ist eine Baustelle: Poetry Slam vor der Alten Hauptpost
 
15. Oktober, 18.30 bis 22.00 Uhr
Platz vor der Alten Hauptpost, Friedrich-Ebert-Straße 24

Ein Dichter-Wettstreit mit Geschichten, Songtexten, Gedichten oder anderen literarischen Formen steht bei der Baustellenbespielung Nr. 2 auf dem Programm.
Am 15. Oktober zählt nur das geschriebene und live vor Publikum vorgetragene Wort!
Kassel blickt damit seinem ersten Poetry Slam unter freiem Himmel entgegen. Nils Fürchtenicht, Axel Gabelmann, Sven Stickling, Joki Keilen, Anna Rau, Johannes Kielgaß und Darius Müller stellen sich mit ihren Werken dem Votum des Publikums.
Bei Regen findet die Veranstaltung im "The Shamrock - Irish Pub" nebenan statt (Bürgermeister-Brunner-Straße 19). Eintritt frei.
Veranstalter: Bunte Wege, gemeinnützige UG. Präsentiert wird der Dichterwettstreit vom Stadtbüro Friedrich-Ebert-Straße.

Info: www.bunte-wege.de, www.friedrich-ebert-strasse.net
Quartiersmagazin „mittendrin“: Bürger/innen gestalten mit
Seit Mitte Juni laufen die Vorbereitungen für die kommende Ausgabe der „mittendrin“, die voraussichtlich zwischen Mitte und Ende November erscheinen wird. Im Rahmen des beteiligungsoffenen Ansatzes des Förderprogramms „Aktive Kernbereiche in Hessen“ rief das Stadtbüro Friedrich-Ebert-Straße Bürgerinnen und Bürger zur Mitarbeit an „ihrem“ Quartiersmagazin auf. 18 Interessierte sind bislang diesem Aufruf gefolgt und haben in den monatlich stattfindenden Redaktionssitzungen gemeinsam die Inhalte für die im Herbst erscheinende Ausgabe erarbeitet.
Viele von ihnen werden auch als Autor/innen von Beiträgen die kommende mittendrin bereichern. Neue Mitstreiter/innen und Themenanregungen sind jederzeit gern gesehen.
Nächster Termin der offenen Redaktionssitzung:
Mittwoch, 8. Oktober, 18.30 im Stadtbüro, FES 32-34

Kontakt:
Stadtbüro FES, Klaus Schaake, Tel. 0561-475 10 11, mittendrin@friedrich-ebert-strasse.net
"Von der Hohenzollernstraße zum Boulevard" – Baustellenführung
Am diesjährigen „Tag der Architektur“ fand Ende Juni die erste, vom Stadtbüro organisierte und durchgeführte Baustellenführung durch die Friedrich-Ebert-Straße statt. Mittlerweile fanden drei dieser geführten Spaziergänge statt zu denen sich jeweils etwa 30 Interessierte einfanden. Zwischen Ständeplatz und Annastraße vermittelt die Baustellenführung auf einer Strecke von nur 800 Metern auch historische und aktuelle Einblicke in die Geschichte des ehemaligen Hohenzollernviertels sowie die Wiederaufbauplanungen der 1950er Jahre und ihre Realisierung.
Kommende Termine:
Sonntag, 12. Oktober, 16 Uhr – Sonntag, 9. November, 15 Uhr – Sonntag, 7. Dezember, 15 Uhr
Treffpunkt: Stadtbüro Friedrich-Ebert-Straße, FES 32-34
Um Anmeldung wird gebeten: Tel. 0561-475 10 11, mittendrin@friedrich-ebert-strasse.net
Lebendiger Adventskalender auch wieder in 2014 – Machen Sie mit!
Lesungen, kleine Konzerte, Adventssingen, Angebote in Geschäften, ein Adventsmenü, ein Nikolaus-Cocktail, eine Bastelaktion, Vorführungen, Waffelbacken, und, und, und ...
Auch beim diesjährigen „Lebendigen Adventskalender“ im Quartier Friedrich-Ebert-Straße kennt die Phantasie keine Grenzen. Machen Sie mit und denken Sie sich eine Aktion für einen Tag zwischen dem 1. und dem 24. Dezember aus und melden Sie diese dem Stadtbüro. Oder melden Sie eine Aktion an, die Sie bereits geplant haben und die Sie in den „Lebendigen Adventskalender“ einbinden möchten.
Herzlich aufgerufen sind Anwohner/innen, Einzelhändler/innen, Vereine, Initiativen, Kirchengemeinden, Schulen, Kindergärten, Gastronom/innen, Gewerbetreibende und alle Interessierten im Quartier zwischen Stände- und Bebelplatz, Kölnische Straße, Herkulesstraße und Königstor.

Kontakt:
Stadtbüro FES, Jens Franken
Tel. 0561-60 285 630, stadtbuero@friedrich-ebert-strasse.net
Repaircafé erfolgreich im Nachbarschaftstreff Vorderer Westen gestartet
„Zusammen leben und zusammen schrauben macht Spaß und bereichert die Lebensqualität“, ist das Motto des  Repaircafés im Vorderen Westen. Defekte Geräte einfach in die Tonne? Das muss nicht sein! Mit ein wenig Geduld, Fingerspitzengefühl und dem richtigen Werkzeug lässt sich dem Hersteller oft ein Schnippchen schlagen. Ersatzteile kosten meist nur einige Cent, gemeinsam reparieren macht Spaß und spart Geld. Ein wichtiger Aspekt ist auch die nachbarschaftliche Kommunikation, die beim Reparieren und Kaffeetrinken stattfindet und viele neue Kontakte schafft, die sonst nicht zustande kämen.
Das Repair Café Kassel ist eine Initiative mit Unterstützung des Bund für Umwelt und Naturschutz Kassel und des Hand in Hand e.V., dem Nachbarschaftshilfe-Verein der Vereinigten Wohnstätten 1889 eG.
Es findet jeweils am vierten Freitag im Monat ab 16 Uhr im Nachbarschaftstreff in der Samuel-Beckett-Anlage 12 statt.
Die kommenden Termine: 26. September, 24. Oktober, 28. November

Kontakt:
Wolfgang Ehle, Tel. 0172 6905061, info@repaircafe-ks.de
Sparda Bank und Büroboss feierten gemeinsam
Am 19. September feierte die Sparda Bank die offizielle Eröffnung ihrer neuen Geschäftsräume in der Friedrich-Ebert-Straße 4. Zusammen mit Bueroboss.de/pfannkuch „bespielten“ die Mitarbeiter/innen der Bank und des Bürodienstleisters auch den neugestalteten Platz vor ihrer Haustür.
Besucherinnen und Besucher begeisterten sich für das bunte Programm, das von Kinder-Hüpfburg und Aktionskünstlern über Musik und Gewinnspiele bis zu entspannten Gesprächen auf dem neuen Platz reichte.
Info: www.sparda-hessen.de, www.pfannkuch.bueroboss.de
Kinowerbung fürs Quartier – Bali Kino sponstert Aktion des Stadtbüros
Regelmäßige Kinogänger/innen haben ihn schon entdeckt: den Weihnachtsmann. Er wurde im Bali Kino gesichtet – und das, wo gerade der Herbst angefangen hat. Das Stadtbüro Friedrich-Ebert-Straße hat sich wieder etwas besonderes ausgedacht und eine „voreilige“ Weihnachtswerbung auf die Leinwand gebracht.
Ermöglicht wird die Aktion von den Bali-Kinos, die dem Stadtbüro und somit dem Quartier ein Jahr lang eine Werbung für die Friedrich-Ebert-Straße und den Vorderen Westen schenken.
Das Stadtbüro bedankt sich hierfür sehr herzlich bei Frank Thöner für sein Engagement!
Info: www.friedrich-ebert-strasse.net/quartier/es-weihnachtet-schon-sehr-werbung-fuer-den-vorderen-westen-im-kino
Stadtteilkonferenz zum Thema „Gentrifizierung“
Prof. Dr.-Ing. Uwe Altrock (Universität Kassel), Tobias Schäfer (Universität Kassel), Monika Wiebusch (planbar - Büro für Stadtplanung und Beratung), Christof Nolda (Stadt Kassel), Helga Bast (Hessisches Immobilienmanagement), Dr. Hans-Jürgen Kampe (Hösch-Kröger-Kampe), Klaus Morell (Chassalla-Immobilien GmbH), Christian Wedler (GWH) und Karl-Heinz Schwabe (Mieterbund Nordhessen) waren die Gäste auf dem Podium, die ihre Impulse einer interessierten Zuhörerschaft vortrugen.
Ein Gastbeitrag kam von Vertreterinnen der Gruppe „Recht auf Stadt“ (asta uni Kassel).
Die Experten waren sich soweit einig: Gentrifizierung im Sinne der Beispiele aus Berlin, Hamburg und München sei im Stadtteil Vorderer Westen aktuell nicht feststellbar. Trotzdem sei der Vordere Westen weiterhin zu beobachten, um auf unerwünschte Tendenzen rechtzeitig reagieren zu können.

Weitere Infos:
www.friedrich-ebert-strasse.net/projekte/querschnitssaufgaben/stadtteilkonferenz-gentrifizierung-oder-gesunde-entwicklung2
BAUSTELLENINFO
Arbeiten auf der FES-Südseite in vollem Gang
Die Arbeiten auf der Südseite der Friedrich-Ebert-Straße sind in vollem Gange. Kanal- und Leitungsbau laufen auf Hochtouren. Die Baustelle liegt voll im Zeitplan.
An der Karthäuser Straße laufen die Arbeiten für die neue Ampelanlage. Sie dauern voraussichtlich bis Ende November. Zur Winterpause wird die Ampelanlage in Betrieb sein.
Zwischen Westerburg und Westendstraße kann der Verkehr voraussichtlich Anfang November freigegeben werden.
Die bislang fehlenden Papierkörbe auf der soweit fertiggestellten Nordseite der Friedrich-Ebert-Straße werden bis zur Winterpause montiert. Die Arbeiten im Bereich des zukünftigen Gehsteigs und des Parkstreifens laufen mit dem Ziel, im Sommer 2015 den Fußweg von den Geschäften nutzen zu können.

Infos zur Baustelle: www.stadt-kassel.de/projekte/kernbereiche/infos/18488/index.html
NEU IM QUARTIER
Florian Eisermann – Fotograf
Seit Anfang Mai ist der Fotograf Florian Eisermann in der Friedrich-Ebert-Straße 82 ansässig. „Ich bin froh im Vorderen Westen Räumlichkeiten für mein Studio gefunden zu haben, da es hier nie langweilig wird. Sei es das gute Essen oder die kleinen Cafés, alles kann ich schnell zu Fuß erreichen. So kann es sein, dass ich ein Kundengespräch auch mal nach draußen verlege“, schwärmt Florian Eisermann über den Vorderen Westen.
Seine Haupttätigkeitsfelder sind für Privatkunden die Hochzeitsfotografie und für Geschäftskunden die Werbefotografie.
„Meistens hat es immer mit Menschen zu tun. Ich liebe es, neue Leute kennen zu lernen“, sagt Florian Eisermann.
Diese Begeisterung versucht er auch in seinen Fotokursen zu vermitteln.

Kontakt:
Florian Eiserman
Friedrich-Ebert-Str. 82, 34119 Kassel
Tel. 0561 - 35 02 95 07
Hochzeitsfotografie: www.florianeisermann.de, Werbefotografie: www.florianeisermann.com, Fotokurse: www.fotokurskassel.de
Wild Wood gallery & store
Lebhaft und jung: Schon beim Vorbeigehen fällt das bunte Wild Wood auf und erinnert an Studentenviertel in Köln oder Berlin. Gegründet haben Wild Wood gallery & store in der Friedrich-Ebert-Straße drei Absolventen der Kunsthochschule Kassel vor drei Jahren – also nicht mehr ganz neu im Quartier, aber umso spannender. Sie kombinieren Kunst und Kleidung, veranstalten wechselnde Ausstellungen und präsentieren dabei Werke von lokalen und deutschlandbekannten Künstlern.
Bei ihren Produkten handelt es sich um Urban Art, Illustration, Streetwear, Skateboard, Accessoires, analoge Kameras, Artbooks und Art Toys. Die jungen kreativen Köpfe haben 2008 angefangen, Klamotten in einer Küche anzufertigen. Heute haben sie drei eigene Label. Sie setzen auf Besonderes, Limitiertes und Handgefertigtes.  

Kontakt:
Wild Wood gallery & store
Friedrich-Ebert-Straße 99, 34119 Kassel
Tel. 0561/92019949, info@wild-wood.de
www.wild-wood.de

Öffnungszeiten: Mo-Fr 12-19, Sa 12-18 Uhr
Café Lange mit neuem Konzept eröffnet
Nach Umbauarbeiten an Haus und Innenbereich öffnete das Traditionscafé am 28. August seine neuen Pforten. Gastronom Jürgen Rehermann möchte das traditionsreiche Caféhaus in eine neue Blütezeit führen. Sein Konzept: ein modernes Back–Restaurant mit Backshop. "Alles, was aus dem Ofen kommt, steht im Zentrum unseres neuen Konzepts.
Wir verwöhnen unsere Gäste mit Inspirationen aus Teig: süß und pikant, als Torte, Nudel, Pizza oder internationale Brotspezialität.“
Verweilen und entspannt genießen ist auf 125 Sitzplätzen möglich, der Cafègarten wartet mit weiteren 50 Außenplätzen auf. Auch Menschen, die unkompliziert und schnell etwas wirklich Gutes essen möchten, finden im Café Lange eine gute Anlaufstelle mit reichhaltigen Angeboten.

Kontakt:
Café Lange
Friedrich-Ebert-Str. 72, 34119 Kassel
Tel. 0561 17138, www.cafelange.de

Öffnungszeiten: Mo bis Fr: 6 bis 21 Uhr, Sa und So: 7 bis 21 Uhr
HÖRMEISTEREI am Bebelplatz öffnet am 20. Oktober
Als Gegenentwurf zum klassischen Hörgerätegeschäft entsteht derzeit in der Friedrich-Ebert-Straße 145, zwischen Brotgarten und Mohren-Apotheke, ein neuer Hörgeräteakustik-Meisterbetrieb. In der HÖRMEISTEREI werden ab 20.Oktober mit einer in Kassel und Umgebung einzigartigen Messtechnik unter optimalen raumakustischen Bedingungen bestmögliche Hörgeräte-Versorgungen ermöglicht. Neben speziell nach Maß angefertigten Hörsystemen bietet die Hörmeisterin Gudrun Surup dort auch kleinere Reparaturen, Lösungen für Tinnitus-Patienten, Gehör- und Schwimmschutz sowie Beratungen und Zubehör für barrierefreies Hören. Um die bestmögliche Versorgung und Kundenzufriedenheit zu gewährleisten, wird die HÖRMEISTEREI als Praxis mit Terminen nach vorheriger Vereinbarung betrieben. Termine können ab sofort vereinbart werden.
Kontakt:
HÖRMEISTEREI am Bebelplatz
Gudrun Surup
Friedrich-Ebert-Straße 145, 34119 Kassel
Tel. 0561-50 39 59 79, www.hoermeisterei.de
PROJEKTE
Weihnachtsbeleuchtung des zukünftigen Boulevards – Unterstützer/innen gesucht
Die Aktionsgemeinschaft Friedrich-Ebert-Strasse e.V. plant, den ab Herbst 2015 fertiggestellten Boulevard im Winter 2015 erstmalig mit einer Weihnachtsbeleuchtung auszustatten. So möchte die Aktionsgemeinschaft für 2015 und die kommenden Jahre eine unverwechselbare Atmosphäre in Kassels Straße mit dem größten Besatz an inhabergeführten Geschäften schaffen und auch in der dunkeln Jahreszeit zum Flanieren und Verweilen einladen.
„Da für eine Weihnachtsbeleuchtung – und auch die zusätzlich angedachte Beflaggung zu besonderen Ereignissen – keine Fördermittel zur Verfügung stehen, sind aktive Bürger, Geschäftsleute, Dienstleister, Anlieger und Sponsoren gefragt, sich hier einzubringen“, so Klaus Parzefall, 1. Vorsitzender der Aktionsgemeinschaft.
Zum jetzigen Zeitpunkt lassen sich die Fahrmasten der Straßenbahn ohne größeren Aufwand mit der notwendigen Technik ausstatten, um zukünftig eine Beleuchtung zu ermöglichen. Nach Abschluss der Bauarbeiten würde dafür ein Vielfaches der Kosten entstehen. „Mit einer großen Gemeinschaft es leicht möglich, unsere Idee Realität werden zu lassen“, so Klaus Parzefall. „Deshalb bitten wir Sie, unseren Verein mit Ihrem Beitritt, einer Fördermitgliedschaft oder einer Spende zu unterstützen.“

Kontakt und Informationen zum Projekt „Weihnachtsbeleuchtung“:
Aktionsgemeinschaft Friedrich-Ebert-Strasse
c/o Post-Apotheke
Friedrich-Ebert-Str. 27, 34117 Kassel
Ansprechpartner: Klaus Parzefall, 1.Vorsitzender
Tel. 0561 288 565 0, info@fes-kassel.de
Grüne Banane – Planungen für "Stadtplatz Annaatraße" laufen
Unter dem Arbeitstitel „Stadtplatz Annastraße“ laufen die Planungen für die Freifläche nördlich und südlich der zukünftigen Haltestelle. Im Rahmen des Straßenumbaus der Friedrich-Ebert-Straße wird die neue Haltestelle in diese Achse rücken. Baubeginn ist für das Frühjahr 2016 geplant, damit die Arbeiten nicht parallel mit dem bis Herbst 2015 laufenden Straßenumbau laufen. Wie bei den bisherigen Planungen auch, wird es auch für die Neugestaltung des „Stadtplatzes Annastraße“ eine Bürgerbeteiligung geben, sobald das Verfahren soweit ist.

Unter dem Titel „Öffentliches Erholungsgebiet im innerstädtischen Raum schaffen“ findet sich auf der Stadtbüro-Webseite ein erläuternder Beitrag zur "Grünen Banane".
www.friedrich-ebert-strasse.net/beteiligung/%E2%80%9Eoeffentliches-erholungsgebiet-im-innerstaedtischen-raum-schaffen%E2%80%9
Kölnische EINS DREI NULL - Urbanes Wohnen im Vorderen Westen
Elf Wohnungen, über fünf Etagen verteilt, entstehen bis Sommer/Herbst 2015 in der Kölnischen Straße 130. Die Eigentumswohnungen sind mit Balkon bzw. Terrasse ausgestattet und lassen sich per Aufzug, der bis in die Tiefgarage führt barrierefrei erreichen. Die zwei Etagen der Maisonettewohnungen und des Staffelgeschosses sind mit einer Wendeltreppe verbunden. Ein Raum für die Haustechnik sowie eine Waschküche mit Trockenraum befinden sich im Untergeschoss.
Das Gebäude wird in energiesparender Bauweise nach dem neuesten Stand der Technik errichtet.
„Die Kombination aus ausgesuchten Baumaterialien und lichtdurchfluteter Architektur sorgt für einen stilvollen Gesamteindruck“, sagt Kerstin Braun von WEST-IMMOBILIEN, die für die Vermarktung des Objekts verantwortlich zeichnet.
Drei große Wohnungen sind derzeit noch zu haben: die Erdgeschoss-Wohnung mit Atrium, Wintergarten, Terrasse und Garten und die oberen beiden Wohnungen mit Balkon.

Kontakt:
WEST-IMMOBILIEN
Kölnische Straße 13-15, 34117 Kassel
Tel. 0561 / 63425, info@west-immobilien-ks.de
www.west-immobilien-ks.de
Stadtteilzentrum Vorderer Westen entwickelt sich zu gefragtem Veranstaltungsort
Erfolgreiches erstes Jahr für den neuen Treffpunkt im Herzen des Quartiers: Seit Oktober 2013 steht das Stadtteilzentrum Vorderer Westen in der Elfbuchenstraße 3 für vielfältige Zwecke zur Verfügung. Im ehemaligen Gemeindehaus der Friedenskirche können Räume bis hin zum Saal (24 bis 160 qm) für private Feiern, kommerzielle Zwecke, Tagungen, Empfänge sowie für die Nutzung durch Stadtteil- oder Kulturinitiativen gemietet werden.
Alle Räume sind barrierefrei erreichbar.
Jeden Mittwoch ab 15 Uhr laden Ehrenamtliche zum Mittwochs-Café ins Stadtteilzentrum ein. Eine gute Gelegenheit, das runderneuerte Gebäude kennenzulernen.
Anfragen zur Raumnutzung richten Interessierte bitte an Carsten Köstner-Norbisrath, geschäftsführender Pfarrer der Ev. Gemeinde der Friedenskirche.
Kontakt:
Tel. 0561-36727, pfarramt2.kassel-friedenskirche@ekkw.de
www.stadtteilzentrum.info
TERMINE

Tag der offenen Tür in der Friedrich-Ebert-Straße 14
26. September, 14 bis 20 Uhr
Die Firma Holzbau Kühlborn GmbH eröffnet ihr Kasseler Bür und informiert über die Aktiviäten des Unternehmenes. Für das leibliche Wohl ist gesorgt

Repaircafé
26. September, 16 Uhr
Nachbarschaftstreff in der Samuel-Beckett-Anlage 12
Tel. 0172 6905061, info@repaircafe-ks.de

Quartiersmagazin „mittendrin“ – offene Redaktionssitzung
Mittwoch, 8. Oktober, 18.30 Uhr im Stadtbüro, FES 32-34

Einweihung Dr.-Lilli-Jahn-Platz
Donnerstag, 9. Oktober, 14 Uhr
Dr.-Lilli-Jahn-Platz
(gegenüber dem Café Buch Oase)

Lesung aus dem Buch „Mein verwundetes Herz - Das Leben der Lilli Jahn 1900-1944“
Donnerstag, 9. Oktober, 19 bis 20.30 Uhr
Adventskirche

Fachtagung zur Umgestaltung der Goethestraße
Freitag, 10. Oktober, 11 bis 17 Uhr
Eingeladen ist nicht nur das Fachpublikum, sondern auch Interessierte aus Kassel.
Info: www.vorderer-westen.net

Gemeinschaftlich wohnen – mit wem? – Kontaktbörse
Freitag, 10. Oktober, 16 bis 19 Uhr
Vereinigten Wohnstätten 1889 eG
Friedrich-Ebert-Straße 181, Eingang Geysostraße oder
Hand in Hand e.V., Nachbarschaftstreff Vorderer Westen, Samuel-Beckett-Anlage 12

"Von der Hohenzollernstraße zum Boulevard" – Baustellenführung
Sonntag, 12. Oktober, 16 Uhr
Treffpunkt: Stadtbüro Friedrich-Ebert-Straße, FES 32-34
Anmeldung: mittendrin@friedrich-ebert-strasse.net

Das Leben ist eine Baustelle: Poetry Slam vor der Alten Hauptpost – Baustellenbespielung Nr. 2
15. Oktober, 18.30 bis 22.00 Uhr
Platz vor der Alten Hauptpost, Friedrich-Ebert-Straße 24
Bei Regen findet die Veranstaltung im "The Shamrock - Irish Pub" nebenan statt (Bürgermeister-Brunner-Straße 19)

Repaircafé
24. Oktober, 16 Uhr
Nachbarschaftstreff in der Samuel-Beckett-Anlage 12
Tel. 0172 6905061, info@repaircafe-ks.de

"Von der Hohenzollernstraße zum Boulevard" – Baustellenführung
Sonntag, 9. November, 15 Uhr
Treffpunkt: Stadtbüro Friedrich-Ebert-Straße, FES 32-34
Anmeldung: mittendrin@friedrich-ebert-strasse.net

Kassel West e.V. – Mitgliederversammlung 2014
12. November, 19 bis 21.30 Uhr
Kirche im Hof, Friedrich-Ebert-Straße 102

Großer Basar
15. November, 10 bis 16.30 Uhr
Mutterhaus der Kurhessischen Diakonissen

Repaircafé
28. November, 16 Uhr
Nachbarschaftstreff in der Samuel-Beckett-Anlage 12
Tel. 0172 6905061, info@repaircafe-ks.de

"Von der Hohenzollernstraße zum Boulevard" – Baustellenführung
Sonntag, 7. Dezember, 15 Uhr
Treffpunkt: Stadtbüro Friedrich-Ebert-Straße, FES 32-34
Anmeldung: mittendrin@friedrich-ebert-strasse.net


REGELMÄSSIGE TERMINE
Montagscafé im freiRAUM
Samuel-Beckett-Anlage 6, 34119 Kassel
Jeden Montag ab 15 Uhr
www.fab-kassel.de/aktuell.html

Doppelkopf im freiRAUM
Samuel-Beckett-Anlage 6, 34119 Kassel
Jeden 2. und 4. Dienstag im Monat um 19 Uhr
www.fab-kassel.de/aktuell.html


KULTUREINRICHTUNGEN IM QUARTIER
Café Buch Oase
www.cafebuchoase.de

Filmladen
www.filmladen.de

Gloria-Kino
www.gloriakino.de

Komödie Kassel
www.komoedie-kassel.de

Kulturbunker
www.kulturbunker-kassel.de

Musikzentrum im Kutscherhaus
www.mik-kassel.de

StarClub
www.starclub.de

Theaterstübchen
www.theaterstuebchen.de

Impressum
V.i.S.d.P.  Klaus Schaake
Stadtbüro Friedrich Ebert Straße 
Friedrich-Ebert-Straße 32-34, 34117 Kassel
Telefon 0561. 60 285 - 630, Telefax 0561. 60 285 - 640
mitttendrin@friedrich-ebert-strasse.net, www.friedrich-ebert-strasse.net