Newsletter 18, Februar 2016

Newsletter Friedrich-Ebert-Strasse
Das Stadtbüro Friedrich-Ebert-Straße informiert Sie heute wieder mit seinem Newsletter.
Ihr Redaktionsteam freut sich auch für die kommenden Ausgaben auf konstruktive Anregungen und Hinweise aus dem Quartier.
Besuchen Sie uns auch auf www.friedrich-ebert-strasse.net

I N H A L T S Ü B E R S I C H T
AKTUELLES: Tag der Erde auf dem Boulevard, "Wir sind uns GRÜN", Faban Lollert ist der neue Mitarbeiter im Stadtbüro, Offene Redaktionssitzung für mittendrin Nr. 7, Begegnungsort für Bürgerinnen und Bürger in der "Grünen Banane", Praxis für Yoga und Meditation wird 20
NEU IM QUARTIER: Bitburger Bierhaus, clipmedia, Haar Manufaktur, Jatho wohnen, Kosmetikstudio Anastasia, Naturheilpraxis Dr. med. Hilde Kartes-Sigwart, Therapie Aktiv
KULTUREINRICHTUNGEN IM QUARTIER
AKTUELLES
Tag der Erde auf dem Boulevard
Sonntag, 24. April, 11 bis 18 Uhr
Unter dem Motto „Lebenswertes Kassel“ lädt der neue Boulevard am Tag der Erde zum Feiern ein. Durch die erfolgreiche Bewerbung des Ortsbeirats Mitte ist die Friedrich-Ebert-Straße der diesjährige Veranstaltungsort für die 26. Auflage des Umweltfestes geworden. Autos bleiben an diesem Tag draußen, denn das UmweltHaus e.V., das Gartenamt der Stadt Kassel sowie Initiativen, Organisationen und Verbände präsentieren den Besucherinnen und Besuchern an diesem Tag, was sich zur Erhaltung des Plauen Planeten und einem friedlichen Zusammenleben tun lässt. Informationen gibt es zu ökologischen, sozialen, politischen und kulturellen Themen, wobei der Spaß nicht vergessen wird. Spannende Mitmachaktionen, Musik und Unterhaltung sowie ein großes Angebot an ökologischen Produkten erwarten die großen und kleinen Gäste des neuen Boulevards.

Info: www.tag-der-erde.net
"Wir sind uns GRÜN" - Quartier Friedrich-Ebert-Straße bewirbt sich für Landeswettbewerb "Ab in die Mitte"
Durch die bauliche Aufwertung zeigt sich die Friedrich-Ebert-Straße heute im strahlenden Glanz. Ihr neues Erscheinungsbild sowie die damit einhergehenden neuen Möglichkeiten möchte der FES-Boulevard nun auch hessenweit präsentieren. Gemeinsam mit der Aktionsgemeinschaft Friedrich-Ebert-Straße e.V. bewarb sich die Stadt Kassel mit einem spannenden Programm bei dem landesweiten Wettbewerb "Ab in die Mitte". Unter dem Motto "Wir sind uns GRÜN" plant eine Kooperation aus unterschiedlichen Akteuren des Quartiers über einen Zeitraum von zwei Wochen im September zahlreiche spannende Einzelprojekte. 
"GRÜN" ist dabei als "ökologisch" zu verstehen und lässt auf Nachhaltigkeit als Leitmotiv für alle karitativen, gemeinschaftlichen, kulinarischen, bildenden, sportlichen, genießerischen, gesundheitsfördernden, integrierenden und informativen Veranstaltungen des Programms schließen.  Der Einsendeschluss für Bewerbungen war am 2. Februar, Ende April fällt die Entscheidung.  Jetzt bleibt nur noch, dem "Boulevard der Herzen" ganz fest die Daumen zu drücken. 

Info: www.abindiemitte-hessen.de
Faban Lollert ist der neue Mitarbeiter im Stadtbüro
Zum Jahresanfang hat Fabian Lollert seinen Dienst im Stadtbüro Friedrich-Ebert-Straße angetreten. Im Team mit Simone Mäckler und Klaus Schaake betreut und gestaltet er den Umsetzungsprozess des Städtebau-Förderprogramms „Aktive Kernbereiche“ vor Ort. 
An der TU Dortmund hat Fabian Lollert Raumplanung studiert, gebürtig stammt er aus Hagen in Westfalen. Nach seinem Studium arbeitete er als Berater im Umwelt- und Nachhaltigkeitsbereich in Wuppertal. 
Fabian Lollerts Vorgänger Jens Franken übernimmt in Zukunft für den gemeinsamen Arbeitgeber, das Dortmunder Ingenieurbüro Planungsgruppe Stadtbüro, das in Kassel die Umsetzung des Förderprogramms begleitet, die Koordination von Stadtentwicklungsprojekten in Städten im Ruhrgebiet. 

Kontakt: 
Tel. 0561 - 60 285 630
stadtbuero@friedrich-ebert-strasse.net
Offene Redaktionssitzung für mittendrin Nr. 7
24. Februar, 19 Uhr, Stadtbüro Friedrich-Ebert-Straße
Nach Abschluss der Bauarbeiten auf der Friedrich-Ebert-Straße möchte sich das Stadtbüro gemeinsam mit Akteurinnen und Akteuren aus dem Quartier anderen wichtigen Themen zuwenden und freut sich auf vielfältige Impulse und neue Ideen für die mittendrin Nr. 7. Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, am ersten offenen Redaktionstermin an der neuen Ausgabe des Quartiersmagazins mitzuarbeiten und mögliche Inhalte vorzuschlagen. Erscheinen wird die mittendrin Nr. 7 Anfang Juli.
Weitere offene Redaktionstermine für die kommende Ausgabe:   
Mittwoch, 23. März, 19 bis 20.30 Uhr
Mittwoch, 20. April, 19 bis 20.30 Uhr
Mittwoch, 18. Mai, 19 bis 20.30 Uhr

Kontakt: 
Tel. 0561 - 475 10 11
 mittendrin@friedrich-ebert-strasse.net
Begegnungsort für Bürgerinnen und Bürger in der "Grünen Banane" – Gestaltung Stadtplatz Annastraße startet
Die "Grüne Banane", der Freiraum zwischen Albert-Schweitzer- und Königstorschule, wird zu einer parkartigen Landschaft mit einem deutlichen Mehr an Aufenthaltsqualität. So sieht es das in einem breit angelegten Beteiligungsverfahren entstandene Konzept vor. Eine besondere Rolle bekommt in diesem Zusammenhang der neue, zwischen Etuis Mertl und Berliner Apotheke gelegene Stadtplatz an der Tram-Haltestelle "Annastraße".
Der Grundgedanke ist die Entwicklung eines multifunktional nutzbaren und vollständig barrierefreien Stadtplatzes mit hoher Aufenthaltsqualität, der für verschiedene Aktivitäten des Stadtteils wie z.B. Public Viewing bei Fußballveranstaltungen und Stadtteilfeste zur Verfügung steht.  
Die vorbereitenden Arbeiten beginnen bereits im Februar. Bis zum Ende des Monats wird die Fläche gelichtet und dann auf Kampfmittel aus dem 2. Weltkrieg untersucht. Anschließend erfolgt in der kleinen Friedrich-Ebert-Straße die Verlegung eines Kanals, bevor die konkrete Gestaltung des Stadtplatzes am 11. Juli ihren Anfang nimmt.
Der Stadtplatz Annastraße ist der südliche Teil von zwei in der Grünen Banane liegenden Plätzen, die den Straßenraum nahtlos mit dem Grünraum verbinden. 

Weitere Information 
 
Praxis für Yoga und Meditation wird 20
Seit 1996 unterrichten die beiden Yogalehrerinnen Barbara Lehmann und Alexandra de Neufville erfolgreich und ununterbrochen am gleichen Ort in ihrer Kasseler Praxis in der Karthäuserstraße. Ihre Yogapraxis bietet eine breite Palette von praktischen und theoretischen Yogakursen und Einzelstunden an. Wöchentlich unterrichten sechs Yogalehrerinnen und -lehrer in 18 Kursen ca. 165 Männer und Frauen. 
Darüber hinaus finden in der Praxis Ausbildungen zum Yoga-Lehrenden sowie zur Lehrkraft für Einzelunterricht statt. Auch regelmäßige theoretische Fortbildungen zur Yoga-Philosophie und Fachseminare zur Yoga-Supervision für Lehrende stehen auf dem Plan. In diesem Jahr feiert die Praxis ihren 20. Geburtstag. Über 80.000 Stunden Yoga wurden über diesem Zeitraum unterrichtet. „2016 ist für uns ein Jahr des Feierns, des Yogaübens und des gegenseitigen Fachaustauschs“, freut sich Mitgründerin Barbara Lehmann. 

Praxis für Yoga und Meditation
Karthäuser Straße 5a, 34117 Kasel
Tel. 05 61 - 77 31 48,
yogapraxis@web.de
www.yoga-kassel.de
NEU IM QUARTIER

Die vielen Neuansiedlungen im Quartier sprechen eine deutliche Sprache: Das Quartier Friedrich-Ebert-Straße ist stark im Kommen.
Bitburger Bierhaus
Einrichtung, Angebot und Service machen das Bierhaus zu einem einladenden Anziehungspunkt für Gäste unterschiedlichen Alters. Authentisch in Szene gesetzt ist neben der langen Theke, dem kommunikativen Herzstück des Gasthauses, der „Biermichel“ – ein Selbstzapftisch, der zu geselligen Runden einlädt. Gastgeber ist die Familie Khosravani, erfahrene Gastronomen mit den gleichen hohen Qualitätsansprüchen wie ihr Partner, die Bitburger Braugruppe. 
„Wir möchten, dass sich unsere Gäste bei uns wohl fühlen. Deswegen sind wir darauf bedacht, durch hohe Aufmerksamkeit und Produktqualität den besten Service zu liefern“, so Mohsen Khosravani. Für eine einladende Atmosphäre und die Zufriedenheit der Gäste sorgen außerdem regionale und bieraffine Speisen zu denen es passende Getränkeempfehlungen gibt. 

Kontakt:
Bitburger Bierhaus
Friedrich-Ebert-Str. 41, 34117 Kassel
Tel. 0561 766 91 766
Mobil: 0178 211 29 79
strandbar-kassel@web.de
clipmedia: Neueingesessene Kreativagentur jetzt kurz vor der Schlossallee!
Oder wie abgehobene Ideen schwerelos machen...
Wer die Kreativen in der Parkstraße 53 besucht braucht sich vor Atemlosigkeit nicht zu fürchten! Denn die erfahrenen Wünschonauten sind einst selbst vom Boden der Tatsachen aus gestartet, um mit ihren Ideen neue Atmosphären zu erschaffen. Bei ihren Reisen verlassen sie stets die angedachte Umlaufbahn und überraschen mit unglaublichen Bilderwelten. Wer Kommunikation braucht ist in ihren unendlichen Weiten wunschlos glücklich und entdeckt seinen eigenen Kosmos neu. 
So schmückt sich der frei schwebende Grafiker Jan Krögel gerne mit dem Satz „Three, Two, One“, während clipmedia Gründer Stephan Haberzettl treffsicher ergänzt „Go!“. Wer Emotionen will, sollte diese Kreativen bei sich landen lassen.

Kontakt: 
clipmedia
Parkstraße 53, 34119 Kassel
0561 - 9 20 88 87
info@clipmedia.de
www.clipmedia.de
Haar Manufaktur - Der neue Salon im Vorderen Westen
Nach eineinhalb Jahren Selbstständigkeit in den Räumen eines anderen Friseurgeschäfts eröffnete Friseurmeisterin Isabell Kwiatkowski Mitte Januar ihren Salon "Haar Manufaktur". In ihren eigenen Räumlichkeiten und schafft sie mit ihrem professionellen Team für ihre Kunden eine inspirierende Wohlfühlatmosphäre. Qualität, Kreativität und Individualität stehen hier neben erstklassigem Service an erster Stelle. Über entspannender Musik und ausgewählte Getränke hinaus erhalten die Damen unter anderem auf Wunsch nach ihrem Styling ein kostenfreies Tages-Make-up. Das Team der Haar Manufaktur freut sich auf neue Kunden!

Kontakt:
Haar Manufaktur
Friedrich-Ebert-Str. 83, 34119 Kassel
Tel. 0561-76695635
isabell.kwiatkowski@yahoo.de
www.haarmanufaktur-kassel.de

links: Isabell Kwiatkowski, rechts: Mitarbeiterin Judith Ptak
Jatho wohnen jetzt mit Küchenstudio
Seit 30 Jahren bietet Jatho wohnen seinen Kunden eine individuelle Beratung, inspirierende Wohnideen und hochwertige Designmöbel an. Die Philosophie des traditionellen Einrichtungshauses im Vorderen Westen verwirklicht ein qualifiziertes Team aus Architekten, Innenarchitekten, Tischlermeistern und Beratern, sodass sich Möbel und Einrichtungselemente gezielt den Wünschen des Kunden anpassen. Nun erweitert der Inneneinrichter sein Angebot um next125-Küchen. 
Diese zeichnen sich durch reduziertes Design, hochwertige Materialien und große Funktionalität aus. In dem neuen Küchenstudio helfen Küchenprofis bei der Konzeption ihrer persönlichen Traumküche. "Der Kunde braucht 'nur' mit einer Idee zu kommen, gemeinsam mit ihm entwickeln wir dann ein individuelles Konzept", sagt Geschäftsführer Heiner Jatho.

Kontakt:
Jatho wohnen
Goethestraße 3-5, 34119 Kassel
Tel. 0561-12134
www.jatho-wohnen.de
Kosmetikstudio Anastasia
Am 12. Dezember 2015 eröffnete das neue Kosmetikstudio „Anastasia“ in der Friedrich-Ebert-Straße 10-12. Anastasia Astafev, die Inhaberin, ist überglücklich, zusammen mit ihrer Mitarbeiterin Hanna Zaryshniuk das eigene Studio an einem so schönen zentralen Standort wie der Friedrich-Ebert-Straße führen zu können. Die beiden jungen Damen sind ausgebildete Kosmetikerinnen. Sie beherrschen das Handwerk der Wimpernverlängerung, Visagistik, Nageldesign sowie der kosmetischen Fußpflege. 
„Durch den Umbau der Friedrich-Ebert-Straße ist der Salon viel einladender und heller als vorher und zeichnet sich nun innen wie außen durch eine gemütliche Atmosphäre aus“, sagt die Eigentümerin. „Kundenzufriedenheit steht bei uns an erster Stelle - das zeichnet uns aus. Bei uns ist jeder herzlich willkommen.“

links: Anastasia Astafev, rechts: Mitarbeiterin Hanna Zaryshniuk

Kontakt:
Kosmetikstudio Anastasia
Friedrich-Ebert-Str. 10-12, 34117 Kassel
Tel. 0561 - 7 66 40 80 5
info@kosmetikstudioanastasia.de
Naturheilpraxis Dr. med. Hilde Kartes-Sigwart
Nach langjähriger Tätigkeit in verschiedenen Kliniken entschloss sich Hilde Kartes-Sigwart, ihre Privatpraxis mit Schwerpunkt Ayurveda-Medizin im Vorderen Westen zu eröffnen. Die Fachärztin für Allgemeinmedizin verbindet fundiertes schulmedizinisches Wissen mit Naturheilverfahren wie Ayurveda-Medizin und Homöopathie. „Für jeden meiner Patienten entwickele ich ein individuelles Behandlungskonzept“, sagt die Ärztin. Eine große Stärke der Ayurveda-Medizin liegt laut Hilde Kartes-Sigwart in der Therapie chronischer Erkrankungen. Sie lässt sich auch bei Krebserkrankungen zur Stärkung des Immunsystems einsetzten.
Kontakt:
Dr. med. Hilde Kartes-Sigwart
Fachärztin für Allgemeinmedizin
Ayurveda-Medizin, Homöopathie, Naturheilverfahren
Goethestraße 34, 34119 Kassel
Tel. 0157-75219248
www.kayurveda.de
Therapie Aktiv jetzt in der Kölnischen Straße
Eine Kombination aus Therapie-Praxis und Reha-Sport betreiben Stefan und Susanne Saalfeld mit Therapie Aktiv in der Kölnischen Straße 59. Von der Friedrich-Ebert-Straße 49 zogen sie in ihre neuen Räume und blieben dabei dem Quartier treu. Auch in der Kölnischen Straße 59 Räumen ist der Name Programm. "Angenehme und familiäre Atmosphäre sorgen bei uns für entspanntes und effektives Behandeln und Trainieren. Die Wünsche und Ansprüche unserer Kunden sowie eine persönliche und individuelle Beratung stehen bei uns an erster Stelle", betont Susanne Saalfeld. Alle Bereiche der Physiotherapie deckt Therapie Aktiv ab. Prävention, Fitness und Ernährung sind über die Therapie hinaus wichtige Bestandteile des Programms. Erfahrene Rückenschul-Anleiter, Fitnesstrainer sowie ein kompetenter Ernährungsberater widmen sich professionell den Nachfragen der Kundschaft. An ihrem Quartier schätzen die Betreiber mehr als nur die gute Verkehrslage. 
"Der neue Boulevard ist geprägt von einem aufsteigenden Charakter", betont die Inhaberin. 

Kontakt:
Therapie Aktiv GbR
Kölnische Straße 59, 34117 Kassel
Tel: 0561/16111
info@therapie-aktiv-kassel.de
www.therapie-aktiv-kassel.de
KULTUREINRICHTUNGEN IM QUARTIER

Café Buch Oase
www.cafebuchoase.de

Filmladen
www.filmladen.de

Gloria-Kino
www.gloriakino.de

Komödie Kassel
www.komoedie-kassel.de

Kulturbunker
www.kulturbunker-kassel.de

Musikzentrum im Kutscherhaus
www.mik-kassel.de

StarClub
www.starclub.de

theater im centrum - das musicaltheater
www.theaterimcentrum.de

Theaterstübchen
www.theaterstuebchen.de

Impressum
V.i.S.d.P.  Klaus Schaake
Stadtbüro Friedrich Ebert Straße 
Friedrich-Ebert-Straße 32-34, 34117 Kassel
Telefon 0561. 60 285 - 630, Telefax 0561. 60 285 - 640
mittendrin@friedrich-ebert-strasse.net, www.friedrich-ebert-strasse.net